Homöopathie-Zentrum Münster

Homöopathie-Ausbildung am Wochenende

Dieses Angebot wendet sich in erster Linie an HP und HPA, aber auch an Ärzte, Apotheker, PTA und interessierte Laien. Vor allem treffen Sie hier HeilpraktikerInnen bzw. HPA, die in ihrer Praxis ausschließlich oder schwerpunktmäßig Klassische Homöopathie anbieten möchten.

Unterrichtet wird in Kleingruppen mit maximal 10 Teilnehmern.

Ort der Ausbildung:

Die Homöopathie-Ausbildung findet  in meinen Praxisräumen statt:

HP-Praxis Veronika Fischer, Teigelkamp 57, 48145 Müster

 

1. Grundkurs

Am Anfang steht ein sogenannter Grundkurs, welcher 6 Samstage umfasst (42 UStd.)

Im Grundkurs erarbeiten wir zunächst die allgemeinen Grundelemente der Homöo-pathie, einige große Arzneimittel sowie eine homöopathische Notfallapo-theke und den sicheren Umgang damit.

Wir werden auch erste Schritte der homöopathischen Fallbearbeitung er-lernen (homöopathischen Anamnese, Repertorisation, Arzneimittelfin-dung) und Sie werden von mir ausführlich bezüglich der Anschaffung von homöopathischer Literatur, Repertorien, Computerprogrammen usw. beraten.

 

2. Aufbaukurs

Anschließend wird der Aufbaukurs in Wochenend-Seminaren weiter gehen, und zwar an 10-11 Wochenenden im Jahr, jeweils Samstag und Sonntag (je Wochenende 14 U-Std.).

Am Schluss wird jeder Teilnehmer bei regelmäßiger Teilnahme und entsprechen-der Mit- und Nacharbeit in der Lage sein, selbständig homöopathisch zu arbeiten (mit Patienten natürlich nur, sofern er die Voraussetzungen dafür erfüllt, d.h. in der Regel HP-Zulassung).

Die gesamte Ausbildung gemäß den Richtlinien der Stiftung Homöopathie Zertifikat (SHZ) wird 560 Unterrichtsstunden umfassen und knapp 4 1/2 Jahre dauern (bei 10 WE pro Jahr) und ca. 4 Jahre bei 11 WE pro Jahr.

3. Inhalte der Ausbildung

Neben einer soliden Ausbildung in der Theorie (Organon, Chronische Krank-heiten, Miasmatik usw.) erarbeiten wir mit Ihnen gründlich, anschaulich und lebensnah die homöopathischen Arzneimittelbilder.

Einen weiteren Schwerpunkt der Ausbildung bildet das Erlernen der Praxis, d.h. die Anamnese, der Weg zur sicheren Auffindung des Arzneimittels, und das Long-Case-Management. In der Regel arbeiten wir mit so genannten Papier-fällen. Von Zeit zu Zeit können auch Live-Anamnesen während des Unter-richts stattfinden.

Der Unterricht wird in kleinen Gruppen mit 6-10 Teilnehmern lebendig, gut nachvollziehbar und anschaulich gestaltet. Sie haben die Möglichkeit, sich jederzeit einzubringen und aktiv mitzuarbeiten.

Die erforderliche Fachliteratur empfehle ich Ihnen zu Beginn und im Laufe der Ausbildung. Sie erhalten von mir außerdem zu jedem Thema und Arzneimittelbild ausführliche Unterrichtsskripte.

Während der Ausbildung werde ich Sie laufend mit weiterführenden Tipps für die Anschaffung von homöopathischer Literatur, bei der Suche nach empfeh-lenswerten Computer-Programmen, Homöopathie-Zeitschriften und bei der Internet-Recherche nach Kräften unterstützen.

 

Ich begleite Sie als Dozentin durch Ihre Ausbildung

 

Veronika Fischer (HP)

4. Qualität der Ausbildung

Die SHZ ist eine Stiftung, die nicht nur homöopathische Therapeuten, sondern auch Dozenten und Supervisoren zertifiziert - ich bin seit 2007 eine davon. Daher richtet sich die von mir angebotene Ausbildung nach den Ausbildungs-richtlinien der SHZ. Diese können Sie im Internet unter www.stiftung-homoeopathie-zertifikat.de ansehen:

Ausbildungsrichtlinien der SHZhomoeopathie-zertifikat

 

Ich unterrichte seit ca. 2000 klassische Homöopathie und leite seit 2007 Gruppen-Supervisionen. Mein ursprüngliches Studium (Geschichte und Sozial-wissenschaften, Lehramt  Sek. II) ist dafür vielleicht hilfreich gewesen. Wich-tiger ist jedoch, dass ich seit 1997 in meiner eigenen Praxis viele Erfahrungen sammeln konnte und es mir noch immer sehr großen Spaß macht, zu unterrich-ten.

5. Kosten

Kosten der gesamten Ausbildung (560 Std.): 4.480 €

zahlbar: 336 € für 6 Samstage in 2019, anschließend für die Wochenend-Seminare in monatlichen Raten oder nach individueller Absprache.

Bildungsschecks und Bildungsgutscheine werden akzeptiert.

Sie müssen nicht die ganze Ausbildung buchen, sondern binden sich zunächst für den Grundkurs und anschließend für jeweils ein Jahr.

 

FAQ

Sie fragen sich, warum die Ausbildung so lange dauert?

Warum wir nicht sofort mit Wochenend-Seminaren beginnen?

Kann man das nicht auch alles straffen?

Ja, das könnte man sicher. Früher sind wir z.B. sofort mit kompletten Wochen-end-Seminaren gestartet. Meine Erfahrung hat mir jedoch gezeigt, dass man in das homöopathische Denken zunächst hineinwachsen muss, und das kann man nicht ausschließlich im Unterricht, sondern dazu gehören auch viele Beobach-tungen, Lernprozesse und Aha-Erlebnisse im täglichen Leben, im ganz normalen Alltag.

Zu den 560 Unterrichtsstunden hier vor Ort summieren sich zudem noch ca. 1200 Stunden Heimarbeit, d.h. Sie lesen zu Hause, Sie probieren aus, lösen Hausarbeits-Papier-Fälle usw. Verlassen Sie sich diesbezüglich auf meine Erfahrung und die der SHZ bzw. BKHD! Diese Zeit ist gut investiert.

Ein guter Homöopath zu werden, hört niemals auf, das ist eine Lebensaufgabe.

Einige meiner früheren Absolventen haben auch schon während der Homöopa-thie-Ausbildung mit ihrer Praxis begonnen. Das hängt von vielen Faktoren ab, vor allem von der Persönlichkeit eines jeden Einzelnen.

Dazu fällt mir eine kleine Geschichte ein: Vor einigen Jahren erzählte Gerhard Ruster, mit dem ich regelmäßig Homöopathie-Seminare veranstalte, dass sein erster Homöopath, den er als Patient aufsuchte, schon weit über 80 Jahre alt war. Eines Tages traf er ihn im Zug, tief in die Lektüre des "Organon" vertieft, das Grundlagenwerk Samuel Hahnemanns, welches jeder Homöopathie-Studierende zu Beginn seiner Ausbildung liest!

 

Müssen Sie die Kosten der Ausbildung selbst tragen?

Ja, in den meisten Fällen müssen Sie die Kosten sowohl für die Heilpraktiker-Ausbildung als auch die darauf aufbauenden Ausbildungen für die Therapien, die Sie als HP ausüben möchten - hier also die Klassische Homöopathie - selbst tragen. Es gibt jedoch Ausnahmen, in denen die Ausbildung im Rahmen einer Umschulungsmaßnahme bezahlt wird.

Bildungsschecks und Bildungsgutscheine werden akzeptiert.

Welche Kosten kommen zu den Kurs-Gebühren noch hinzu?

Anmelde-, Einschreibe- oder sonstige Nebenkosten kommen nicht hinzu.

Sie erhalten an jedem Unterrichtstag ausführliche Skripte, mit denen Sie auch zu Hause weiter arbeiten können.

Kosten, die Sie mit einplanen müssen, sind Kosten für Literatur. Diese muss aber nicht am Anfang auf einen Schlag, sondern kann nach und nach ange-schafft werden. Geburtstage und Weihnachten sind hier sehr hilfreich. Ihre An-gehörigen werden Sie erfahrungsgemäß gern mal mit einem Buch unterstützen und freuen sich, etwas "Sinnvolles" schenken zu können. Ausgiebige Beratung bezüglich der passenden Literatur erhalten Sie während des Unterrichts. Sie können sich auch vor Ort meine eigene Fachliteratur ausgiebig sichten und schauen, was für Sie das Richtige ist.

Um Ihnen eine Idee zu vermitteln, in welchem Rahmen Sie sich das vorstellen müssen:

Innerhalb des ersten Jahres rate ich zu ein bis zwei verschiedenen Büchern mit Arzneimittelbildern, sogenannten Arzneimittellehren, z.B.

• Boericke, William, Handbuch der homöopathischen Materia medica (30-70 €, je 

  nach  Ausgabe), oder

• Phatak, S.R., Homöopathische Arzneimittellehre (ca. 50 €) und z.B.

• Morrison, Handbuch der homöopathischen Leitsymptome u. Bestätigungs-symptome (123 €).

Außerdem spätestens zu Beginn des 2. Jahres benötigen Sie ein homöopa-thisches Repertorium als Buch oder Computer-Programm, z.B.

• Complete (Buch), z.Zt. ab 119 € oder

• Synthesis (Buch), z.Zt. ab 195 € oder

• Computer-Programm, z.B. SESAM = Complete plus Materia Medica, incl. Praxis-

  Software..., für Studierende der Homöopathie ca. 1000 €)

Ist ein Quereinstieg möglich?

Es kommt fast in jedem Kurs vor, dass jemand noch später hinzukommt und quer einsteigt. Falls Sie schon Vorkenntnisse privat oder an einer anderen Schule erworben haben und nicht noch einmal von vorn beginnen möchten, sollten wir in einem Gespräch gemeinsam herausfinden, wo Sie stehen und an welcher Stelle Sie einsteigen sollten. Rufen Sie mich an.

Interesse?

Wenn Sie Interesse an der Ausbildung haben oder Fragen dazu, rufen Sie mich bitte an, dann können wir in Ruhe alles besprechen. Falls ich im Patientenge-spräch bin und Sie vom Anrufbeantworter begrüßt werden, hinterlassen Sie mir bitte eine Nachricht. Ich rufe Sie gern zurück, auch am frühen Abend oder ein-mal am Wochenende, wenn Sie z.B. tagsüber berufstätig sind.

 

Der nächste Ausbildungsbeginn ist geplant für den 11. Mai 2019.

Bei Interesse melden Sie sich bitte rechtzeitig, damit Sie genügend Zeit zur Ent-scheidungsfindung haben und ich Planungssicherheit gewinne.

Die weiteren Termine nach dem 11. Mai werden mit den Teilnehmern abgespro-chen.

Informationen / Kontakt / Anmeldung:

Veronika Fischer

Heilpraktikerin

Klass. Homöopathie / Psychotfherapie

48145 Münster

Teigelkamp 57

Telefon: 0251-2305644

Email: hpvfischer@aol.com / gmx.de

 

 homoeopathie-zertifikat    Ausbildungsrichtlinien der SHZ

 

 

Einige Stimmen zur Ausbildung von meinen (ehemaligen) Homöopathie-SchülerInnen:

 

Die Ausbildung “Klassische Homöopathie“ bei Veronika Fischer ist toll.
Sie hat eine enorme Themensicherheit und vermittelt die Inhalte lebhaft und spannend in einer sehr angenehmen Atmosphäre.
Anhand der vielen Praxistipps kann man das Erarbeitete direkt im Alltag und in der Praxis anwenden. Die im Kurs zur Verfügung gestellten Unterlagen sind gut strukturiert und eine enorme Hilfe, um die Welt der Homöopathie zu verstehen.
Auch nach der Ausbildung werde ich weitere, von ihr angebotene, Seminare besuchen, um mit Ihrer Hilfe meine homöopathischen Kenntnisse weiter zu vertiefen.

Susanne Theißing (HP)

 

 

Die Ausbildung bei Veronika Fischer ist hervorragend. Die Mittel werden eingehend besprochen und immer mal wieder auch kleinere Mittel berücksichtigt, die "am Rande des Weges liegen". Die Fallbeispiele sind wirklich aus der Praxis und nicht konstruiert, so dass wir einen guten Eindruck bekommen, wie sich die Mittel darstellen können. Auf Fragen wird ausführlich eingegangen und Veronika ist immer gut vorbereitet und weiß alles, was Homöopathie betrifft. Die Ausbildung bei ihr ist auf jeden Fall empfehlenswert. Ich würde mich immer wieder für diese Ausbildung entscheiden, da sie auf jeden Fall voll ihr Geld wert ist."

Renate Koppenstein (HP)

 

 

Ich habe zunächst den Einführungskurs absolviert, um herauszufinden, ob die Homöopathie auch wirklich das Richtige für mich ist.

Veronika Fischer hat uns mit sehr viel Geduld an das Thema herangeführt, sie ist eine wunderbare Lehrerin. Dabei hat sie uns ihre Begeisterung für die Homöopathie vermittelt und das ist bis heute so geblieben.

In ihrem Unterricht werden nur "echte Fälle" besprochen, was gelegentlich etwas verzwickt ist, uns dadurch aber auch einen ganz anderen Einblick verschafft.

Ich bin froh,schon während meiner HP-Ausbildung begonnen zu haben, auch wenn es teilweise stressig ist, in so vielen Bereichen zu lernen.

Wenn ich dann im Familienkreis ein Mittel gebe und es wirkt, ist das ein wundervolles Gefühl.

Und wenn jemand von einer besonders komplizierten Erkrankung berichtet, ist mein Standardspruch: "Das wäre jetzt ein Fall für Veronika!"

Ich wünschte, mehr Menschen würden diesen Weg gehen, sich homöopathisch behandeln zu lassen.

Katja Bitzer, HPA

 

 

 

 

 

 

 
               

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Homöopathie-Zentrum-Münster | hpvfischer@aol.com