Homöopathie-Zentrum Münster

Gruppen-Supervision für HomöopathInnen

einmal monatlich

mittwochs

17:00-21:00 Uhr

Leitung: Veronika Fischer

Seit 2007 Leitung von Supervisionsgruppen Klassicher HomöopathInnen und Zertifizierung als Supervisorin bei der SHZ (Stiftung Homöopathie-Zertifikat)

 

Themen in der Gruppen-Supervision

Supervision von ungelösten oder nicht optimal verlaufenden Fällen aus der Praxis der Teilnehmer.

Die Teilnehmerinnen reichen den Fall, den sie vorstellen möchten, als Papercase ein. Auch Live-Anamnesen mit ihren Patienten sind möglich.

Bei Bedarf stelle ich auch exemplarische Fälle vor, manchmal auch neu geprüfte oder wenig bekannte Arzneimittel, mit beispielhaften Fällen aus meiner eigenen Praxis.

In der Supervision arbeiten wir nicht nur an der Auswahl des 'richtigen' Arzneimittels.

Ein besonderes Anliegen ist mir auch die Arbeit an der Anamnese- und Gesprächsführung und die persönliche Weiterentwicklung der teilnehmenden TherapeutInnen im Patientenkontakt. Hierbei sind z.B. Elemente aus dem Coaching sehr hilfreich.

Die Kolleginnen in der Gruppe arbeiten nach sehr unterschiedlichen homöopathischen Methoden von 'miasmatisch' über die 'Simillimumsuche' nach der Signatur eines Mittels bis hin zur 'Sankaran-Methode'.

Da ich mich im Laufe meiner Beschäftigung mit Homöopathie seit nunmehr fast 30 Jahren mit sehr vielen Strömungen, Ansätzen und nicht zuletzt 'Moden' in der internationalen Homöopathielandschaft auseinandergesetzt habe, empfinde ich die Tatsache, dass Fälle, die nach völlig unterschiedlichen Ansätzen aufgenommen wurden, sehr interessant und auch für die Teilnehmerinnen hilfreich und horizonterweiternd sind.

Besonders spannend wird es, wenn sich während der Supervision Anregungen zur Lösung von Fällen oder zur Anamneseverfeinerung, zur Auswertung oder Art und Weise der Mitteleingrenzung und -auswahl auch innerhalb der verschiedenen Ansätze zeigen bzw. mischen. Von diese Art von Austausch können wir alle lernen und profitieren!

Außerdem bin ich der Meinung, dass es nicht nur der individuellen Weiterentwicklung des einzelnen Therapeuten dient, sondern eine gute Möglichkeit ist, den Grabenkämpfe innerhalb der Homöopathie bzw. zwischen ihren einzelnen Strömungen zu begegnen, Verständnis für die verschiedenen Ansätze zu entwickeln, dadurch, dass man sie kennen lernt und ihre Vor- und Nachteile in bestimmten Anamnesesituationen und in der Anwendung bei den verschiedenen Charakteren der Patienten erkennt.

Ort

 

Praxisräume Veronika Fischer
Teigelkamp 57, 48145 Münster

 

Termine 2017

Mittwochs von 17.00 – 21.00 Uhr

elfmal jährlich, je 4 Unterrichtsstunden + 60 Min. Pause

 

Mi, 18. Januar

Mi, 15. Februar

Mi, 15. März

Mi, 05. April

Mi, 10. Mai

Mi, 07. Juni

Mi, 05. Juli

Mi, 20. September

Mi, 18. Oktober

Mi, 15. November

Mi, 13. Dezember

 

Kosten:

35,00 € pro Termin

 

Zurzeit gibt es in der bestehenden Supervisionsgruppe einen freien Platz.

Falls Sie Interesse haben, melden Sie sich bitte bei mir...

 

Immer, wenn man mal wieder das Gefühl hat, dass alles zusammenbricht,

 

 

 

 

       

 ist Supvervision eine sichere Bank ;-)       

 

Homöopathie-Zentrum-Münster | hpvfischer@aol.com